Das Siegerteam umrahmt von den eigenen Fans: (hintere Reihe v. l. n. r.) Fatma Abboud, Benjamin Beutgen, Rene Klein, Melzander Friedrich, Samedin Mujaj, Nur Abboud, (vordere Reihe) Julie Hoffmann, Paul Feuereisen und Maximilian Reif.

Beim diesjährigen Fußballturnier „GTS-Cup 2018“ der AGs „Fußball macht Schule“ der weiterführenden Schulen im Kreis Westerwald/Altenkirchen, ausgerichtet durch die RS+ Bad Marienberg und durchgeführt unter der Schirmherrschaft des Fußballverbandes Rheinland, konnte die IGS Hamm sensationell den Turniersieg einfahren. AG-Leiter Ingo Neuhaus reiste mit einer Rumpftruppe aus 7 Spielern und 2 Fans an, da der Großteil (10 Spieler), bestehend aus Schülern der Klassenstufe 7, zur gleichen Zeit auf Klassenfahrt verweilte.

Umso überraschender war am Ende der Erfolg, da fast alle anderen Schulen mit vielen Vereinsfußballern in ihren Teams eine erheblich größere Zahl an Spielern zur Verfügung hatten. Davon unbeeindruckt und mit Spaß am Sport spielten die Jungen gemeinsam mit Julie Hoffmann, dem einzigen Mädchen im Team, guten Fußball und konnten mit Geschick, Können und dem dazugehörigen Glück des Underdogs nicht nur den Turniersieg erringen, sondern auch im gesamten Turnier aufgrund einer starken Leistung von Paul Feuereisen im Tor ohne Gegentor bleiben.
Glückwünsche gab es zur Siegerehrung nicht nur vom AG-Leiter Ingo Neuhaus, der sich stolz ob der Leistung seines Teams zeigte, sondern auch von Jörg Müller (AG-Leiter-Obmann Westerwald/Sieg), der allen teilnehmenden Spielern eine Urkunde überreichte, und dem Vertreter des Fußballverbandes Rheinland Marcel Mohr, der für die beiden Erstplatzierten noch Fußbälle als Siegerpreis im Gepäck hatte.
So endete ein rundum gelungenes Turnier, bei dem der Ausrichter Bad Marienberg um AG-Leiter Bernd Dambmann ein großes Lob für die Ausrichtung und Organisation verdient.

Ergebnisse:
Hamm – Bad Marienberg II 1:0 (Tor: Rene Klein)
Hamm – Hachenburg 0:0
Hamm – Bad Marienberg I 1:0 (Tor: Benjamin Beutgen)
Hamm – Altenkirchen 1:0 (Tor: Rene Klein)

Bericht und Foto: Ingo Neuhaus

Kategorien: Presseecho