Alle Klassen der Jahrgangsstufe 5 und eine der sechsten Klassen nahmen vor Beginn der Herbstferien am Anti-Gewalt-Parcours der Sportjugend teil. Organisiert hatten die Schulsozi-alarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen die Sportworkshops in Kooperation mit dem Referenten Arne Schlotheuber vom Landessportbund Rheinland-Pfalz, nachdem bereits im Vorjahr zwei fünfte Klassen dieses gelungene Präventionsangebot mit Erfolg nutzen konnten. Bei der Durchführung halfen die Schülerassistenten Marlon Glauß und Leon Peter Müller tatkräftig mit.

Der Tag begann zunächst mit einem Fragenkreis. Wart ihr schon einmal richtig wütend? Wie konntet ihr euch wieder abreagieren? Nachdem einige von ihren Alltagserfahrungen berich-tet hatten, wurden die Stationen des Parcours vorgestellt und Fair-Play-Regeln für den Umgang miteinander erarbeitet.
Dann folgte der sportlich-aktive Teil: Die jungen Schülerinnen und Schüler konnten die Stati-onen selbst ausprobieren, sich austoben, spielerisch ihre Kräfte messen und sich noch einmal anders kennenlernen. Beim Tauziehen, Boxen, Sumo-Ringen sowie dem Spiel mit Bubble Balls powerten sie sich mit Spaß an der Bewegung aus.
Für die gelungene Veranstaltung gilt allen Beteiligten und Helfern ein großes Dankeschön.

Bericht und Fotos: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho