Bereits im Sommer 2019 thematisierte Angela Voigt, unterstützt von ihren Kollegen Uwe Eckardt und Gunhild Kaul, während der Projektwoche mit interessierten Schülerinnen und Schülern Um-weltthemen unter dem Motto „School for Future“. Daraus erwuchs die Idee einer Baumpflanzaktion, so dass am dazugehörigen Schulfest Spenden hierfür gesammelt wurden.
Nach langer Wartezeit und großer Ausdauer von Angela Voigt und den am Projekt beteiligten Ju-gendlichen war es im Dezember 2020 endlich soweit: Die Baumschule Hebel aus Daaden lieferte sieben Bäume, die in einer Gemeinschaftsaktion der jungen Baumpaten gepflanzt wurden. Dabei erhielten die vier Kirschbäume, der Apfelbaum, der Walnussbaum und auch die Esskastanie eigene Namen wie „Karsten Kastanie“. Die Patenteams, die aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 8a und 8b sowie der DaZ-Lerngruppe bestehen, sollen sich künftig um die Bäume kümmern, etwa zu starken Bewuchs zurückschneiden oder bei heißen Temperaturen für genügend Wasser sorgen. Die Spendenaktion ermöglichte es auch, dass Zubehör wie Gießkannen, Eimer und Gartenschere gekauft werden konnten. Angedacht ist darüber hinaus, dass die Baumschule Hebel im kommenden Frühjahr einen Kurs zum korrekten Obstbaumschnitt anbietet, damit die Jugendlichen ihr Wissen zur Baumpflege vertiefen können.
Zum Kreis der Spender zählt auch Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen. Durch seine unkomplizierte Hilfe ermöglichte er es, dass die Bäume auf dem Gelände der Ortsgemeinde direkt hinter der Schule angepflanzt werden konnten. Deshalb ließ er es sich, genau wie Schulleiterin Andrea Brambach-Becker, nicht nehmen beim finalen Spatenhieb dabei zu sein.
Die Schulgemeinschaft ist gespannt, welche Früchte das Projekt in den kommenden Jahren tragen wird und dankt allen Beteiligten herzlich.

Bericht und Fotos: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho