Die Schüler:innen des Wahlpflichtfachs Kunst und Gestaltung der Klassenstufe 8 hatte sich zuvor im Unterricht mit dem Thema „Umgang mit Alkohol“ auseinandergesetzt und am Wettbewerb „Bunt statt blau“ der DAK teilgenommen. Dazu hatten die Schüler:innen der IGS Hamm/Sieg unter der Leitung ihrer Kunstlehrerin Karoline Mast große Plakate gestaltet, die andere Jugendliche für das Thema Alkoholmissbrauch sensibilisieren sollten. Im Zuge der Unterrichtsreihe konnte nicht nur Hintergrundwissen zur Wirkung und den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum erworben und kreativ erarbeitet werden, sondern auch in einem Geschicklichkeits-Parkour mit verschiedenen sportlichen Übungen in der Schule mit-tels einer Suchtbrille selbst nachempfunden werden. Im Anschluss wurden gemeinsam Lö-sungsstrategien entwickelt, wie Jugendliche bei eigenen Suchtproblemen und im Freundes- oder Familienkreis Hilfe bekommen können. Zudem hatten die Schüler:innen am Gewinn-spiel „Glasklar“ des Instituts für Therapie und Gesundheitsforschung in Kiel teilgenommen und hier nicht nur den mit 750 Euro dotierten 1. Platz gewonnen, sondern zur Überraschung und großer Freude aller Teilnehmer:innen sogar zusätzlich noch zweimal den 4. Platz belegt, sodass sich der Kurs nun über ein Preisgeld von insgesamt 950 Euro freuen kann. Auf Wunsch der Schüler:innen soll mit dem Geld im kommenden Schuljahr eine zweitägige Ex-kursion finanziert werden, natürlich mit kreativem Schwerpunkt. Den Auftakt für außerschu-lischen Kunstunterricht nach einer langen exkursionsfreien Zeit bot sich für den Kurs bereits im Juni bei einer Exkursion ins Kölner Museum Ludwig. Dies soll nun mit dem Preisgeld in ähnlicher Form fortgeführt werden.

Foto: IGS Hamm
Bericht: Karoline Mast

Kategorien: Presseecho