Wie sieht es eigentlich in unserer VG so aus? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schüler*innen des Sozialkunde-Leistungskurses 11 an der IGS Hamm. Die Schwerpunkte Demografie und demografischer Wandel im Themenkomplex Gesellschaft wurden mit Unterstützung von Kursleiterin Diana Nentwig „direkt vor der Haustür“ ganz lebensnah erarbeitet. Zunächst trugen die Jugendlichen wichtige Daten zu Einwohnerzahlen, Berufstätigkeit und örtlicher Infrastruktur zusammen. Nach der Bestandsanalyse stellten die Schüler*innen sich die Frage, wie man die Lebensverhältnisse der Menschen vor Ort verbessern und die Attraktivität als Standort für Unternehmen erhöhen könne. In kleinen Gruppen erarbeiteten sie umsetzbare Vorschläge, die sie in einem Video zusammenfassten. Letzte Tipps gab es von Sozialkundelehrer Johannes Letschert, der den Kurs übernommen hat. Um ihre Überlegungen öffentlich zu machen, luden die Jugendlichen Verbandsbürgermeister Dietmar Henrich und Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen zu einer Diskussionsrunde ein. Beide zeigten sich von der Projektidee begeistert. Dietmar Henrich schlug sogar vor, die Ausarbeitung  in einer Gemeinderatssitzung zum Thema zu machen und mit dem Leistungskurs im Gespräch zu bleiben. Dieses gelungene Projekt ermöglichte den Schüler*innen nicht nur eine genaue Betrachtung des eigenen Lebensumfelds, sondern auch die Erfahrung, dass es möglich und willkommen ist, sich mit eigenen Ideen auf kommunaler Ebene einzubringen und Entwicklungen anzustoßen.

Bericht und Foto: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho