Ende Mai hatten Eltern, Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen der Jahrgangsstufen 8 und 11 der IGS Hamm/Sieg hinreichend Gelegenheit, sich im Zuge des „Tages der Berufs- und Studienorientierung“ weitere vertiefte Einblicke in die Berufs- und Studienwelt zu verschaffen.
Dabei gab die anschauliche Präsentation von Oliver Rohrbach, Leiter der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, u. a. Einblick in die Erwartungen, die die Wirtschaft an Schulabgänger stellt. Zudem informierte Oliver Rohrbach über die vielfältigen regionalen Angebote wie etwa die im September geplante regionale Ausbildungsmesse in Altenkirchen (ABOM), an der auch in diesem Jahr wieder alle Neuntklässler der IGS Hamm/Sieg teilnehmen werden. Darüber hinaus erläuterte er das Projekt „Expedition Arbeitswelt“, das im Schuljahr 2018/2019 an drei Tagen allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 ermöglicht, in zahlreiche Berufsfelder regionaler Betriebe hineinzuschauen.

Im Anschluss des Vortrages von Oliver Rohrbach konnten die Besucher im Eingangsbereich der IGS mit den Ansprechpartnern der regionalen und überregionalen Betriebe sowie den Beraterinnen der Agentur für Arbeit Kornelia Enders-Gehrke und Denise Weiß ins Gespräch kommen und sich einen Überblick über die Rahmenbedingungen und Zukunftschancen vielfältiger Ausbildungs- und Berufswege verschaffen.
Besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der folgenden Betriebe, die nicht nur am Tag der Berufs- und Studienorientierung, sondern auch an diesem Elternabend tatkräftig Schülern und Eltern zur Seite standen: Zu nennen sind die IHK Koblenz, die Agentur für Arbeit Neuwied, die Neue Apotheke Hamm, das Karrierecenter der Bundeswehr Mainz, die TMD Friction GmbH Hamm, die Kreisverwaltung Altenkirchen, der Friseursalon Janzen aus Fürthen, die Polizeiinspektion Altenkirchen, das DRK Krankenhaus Kirchen und die IGS Hamm/Sieg.

Bericht: Andrea Brambach-Becker
Foto: Schule

 

Kategorien: Presseecho