Die Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen organisierten in diesem Schuljahr das erste Sportspektakel für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7. Im Vorfeld hatte Sportlehrer Boris Meder eine Befragung in den Klassenstufen 5 und 6 durchgeführt. In der Endauswertung belegten Fußball und Völkerball Platz 1 und 2 im Ranking. Für die jungen Sportler hieß es also, sich für das Event in Teams zu je 7 Mitspielern, darunter mindestens zwei Mädchen, zusammenzuschließen. Die Idee eines Sportspektakels stieß auf so große Begeisterung, dass sich insgesamt 12 Schulmannschaften zum Wettkampf anmeldeten.
Jedes Team musste sein Können im Völkerball und Fußball unter Beweis stellen. Während in der Vorrunde jede Mannschaft in jeder Sportart drei Spiele zu absolvieren hatte, spielten die verbliebenen Teams im Viertelfinale im KO-System, die besten schließlich noch einmal drei Spiele im Finale. Die Fußballkiller erreichten dabei schlussendlich den dritten Platz, die Soccers holten den zweiten Rang und der Sprung ganz oben aufs Treppchen gelang den Fantastischen 8.

Der Wettkampf wurde tatkräftig von den Lehrern Max Hitzel, Christoph Hofmann und Boris Meder unterstützt, die als Schiedsrichter mitwirkten. Von den Schülerassistenten der Schule waren Robin Hammer, Sabrina Lau und Sabrina Thun im Einsatz, Luisa Römer und Jonas Velden waren als Schulsanitäter vor Ort. Den Imbiss stellte als Kooperationspartner das Jugendzentrum zur Verfügung. Unter den Zuschauern waren auch Eltern, Mitschüler/innen und Freunde, die die Mannschaften vor Ort anfeuerten. Neben allen Mitwirkenden gilt auch den Sponsoren, der Rewe Markt GmbH, der Westerwald Bank eG Volks- und Raiffeisenbank sowie der Sparkasse Westerwald-Sieg besonderer Dank.

Beim Fußball.

Beim Völkerball.

Bericht und Fotos: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho