Anfang Februar besuchten die Schüler/innen der Leistungskurse Geschichte und Sozialkunde aus Jahrgangsstufe 12 auf Einladung von Dr. Peter Enders den rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz. Begleitet wurden die Oberstufenschüler/innen der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg von Fachlehrer Michael Wertebach. Die Kurse verlebten einen interessanten Tag, waren es doch für sie der erste Besuch in Mainz sowie im Landtag.

Sie hatten die Gelegenheit, bei einem kleinen Rundgang durch das Gebäude mit Landratskandidat Dr. Peter Enders, der sie auch persönlich empfangen hatte, einen Blick in den Konrad-Adenauer-Saal, den Sitzungssaal der CDU-Fraktion und das Abgeordneten-Büro von Dr. Enders zu werfen, in dem zu ihrer Verwunderung sogar ein Klappbett aufgestellt ist, in dem der Landratskandidat übernachtet, wenn der Arbeitsalltag zu spät endet, um anschließend noch nach Hause fahren zu können. Dass politische Bildung sehr spannend sein kann, wenn man vor Ort ist und live mitbekommt, wie der Staat funktioniert, davon konnten sie sich in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie überzeugen, in der es unter anderem um die Prüfung der Kosten für Menschen mit Behinderung ging.
Richtig spannend wurde es, als sich die Gelegenheit zu einem regen Austausch mit den Politikern Daniel Köbler (Bündnis 90 „Die Grünen“), Sven Teuber (SPD) und Gerd Schreiner (CDU) ergab. Alle Schüler/innen zeigten sich sehr interessiert an den aktuellen politischen Themen und, wer weiß, vielleicht hat er Besuch in Mainz den Anstoß gegeben, sich einmal selbst in einer der politischen Parteien zu engagieren.

Foto und Bericht: Michael Wertebach

Kategorien: Presseecho