Auch wenn sich die Situation um die landesweite Schulschließung für alle Beteiligten als überraschende Herausforderung darstellte, so gelang es dem EDV-Team der IGS Hamm/Sieg (Kevin Kreckel, Daniela Stiller, Stephan Stoffelen) in kürzester Zeit, noch alle diejenigen in die Raiffeisen.Cloud einzuladen und zu registrieren, die sich bis dahin noch nicht in der schulischen App bzw. der Desktop-Version eingefunden hatten.

„Das nennt man Komplett-Digitalisierung im sicheren Serverraum“, so das betreuende Team. Dass für so manch einen dabei die eine oder andere Hürde im digitalen Unterricht zu überwinden war, ist vor dem Hintergrund der momentan ohnehin überall bestehenden Unsicherheiten technisch wie menschlich mehr als verständlich. 

Inzwischen erfreuen sich alle Schüler und Kollegen, aber auch viele Eltern beim virtuellen Miteinander, entweder im Klassen- oder aber auch im persönlichen Channel. Dabei hat die Bearbeitung der zur Verfügung gestellten Aufgaben und Materialien Vorrang. Zwar ersetzen diese digitalen Chats nicht die persönlichen Begegnungen in der Schule, sie sorgen aber in Zeiten der Schulschließung für ein lebendiges Kommunizieren in der Schulgemeinschaft und lassen somit auch Fragen der fachlichen Hilfe und der persönlichen Unterstützung zu.

In der Schulgemeinde sind sich alle einig: Großes Lob an die Digital Task Force und den täglichen Support, auch wenn zunehmend die Frage und die Hoffnung  auf ein baldiges Wiedersehen im realen Raum aufkommt.