Im Rahmen des GL-Unterrichts hatte sich die Klasse 8a mit dem Thema „Müll“ auseinandergesetzt. Am 18. April 2019 sammelten die Schüler der Klasse 8a Müll auf dem Schulgelände der IGS Hamm/Sieg. Die Schüler starteten gegen 10 Uhr mit vollem Elan in die Arbeit. Sie befreiten ungefähr zwei Stunden das gesamte Schulgelände von Müll.

Während ihrer Aufräumarbeiten bekamen sie immer wieder Fragen gestellt. Die Frage, warum sie dies machten, da es bald wieder so aussehen wird, schockierte die Jugendlichen. Diese Frage wurde von denjenigen gestellt, die zum Teil für die Verunreinigung verantwortlich sind. Nach zwei Stunden aktiven Sammelns hatte die Klasse fünf volle Säcke mit Müll zusammen. Anschließend machten die Schüler eine kleine Pause, um sich zu stärken. Danach ging die 8a erneut auf Müllsuche. Die Klasse war geschockt, weil es nach einer Pause fast wieder so aussah wie vorher. Nach dieser Erfahrung und mit diesem Bericht möchte die Klasse darauf aufmerksam machen, dass sich mehr Menschen für die Umwelt einsetzen und ihren Müll in die dafür vorgesehenen Mülltonnen werfen sollten. Zudem wird sich die Klasse 8a noch an die SV sowie den Hausmeister wenden, damit die Hofdienste sorgfältiger ausgeführt werden und jeder selbst darauf achtet, Müll zu vermeiden bzw. selbst zu entsorgen.

Fotos und Bericht: Klasse 8a

Kategorien: Presseecho