Im Juni besuchten die Schüler*innen des Sozialkunde Leistungskurses der IGS Hamm/Sieg auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen die Hauptstadt Berlin. Die Schüler*innen entschieden sich im Rahmen der Fahrt für den Schwerpunkt NS-Zeit. Neben dem Besuch des Hauses der Wannsee-Konferenz, wo 1942 die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden beschlossen wurde, stand auch der Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Sachsenhausen auf dem Programm. Am Ende der Fahrt wurden die Schüler*innen von Herrn Diedenhofen zu Besuch in den Bundestag eingeladen. Dort durften sie einer Debatte beiwohnen und im Anschluss mit dem Bundestagsabgeordneten diskutieren. Thema der Debatte war unter anderem das BAföG, ein Aspekt, der zukünftig viele Schüler*innen betreffen wird. Durch die Einladung konnten sie Politik hautnah erleben. Der letzte Programmpunkt war ein Mittagessen im Paul-Löbe-Haus in der Kantine der Abgeordneten. Die einzig schlechte Erfahrung war die Rückfahrt mit der Bahn aufgrund einiger Zugausfälle.

Bericht: LK Sozialkunde 12

Foto: IGS Hamm

Kategorien: Presseecho