Die Klasse 7a freute sich gemeinsam mit Diethard Flender, Johannes Malmedie, Adrian Böhm, Günter-Heinz Walter und Klassenlehrerin Ulrike Bay über die neuen Bücher (v. l. n. r.).

Seit über 10 Jahren besteht das Rotary-Projekt „Lesen lernen – Leben lernen“, mit dem der Rotary Club Westerwald bereits mehr als 40 Mal Schulen in den Landkreisen Westerwald und Altenkirchen besuchte.
Ausgewählte Bücher für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 2 bis 7 werden den Jugendlichen geschenkt, um dann mit den Lehrkräften im Deutschunterricht behandelt zu werden. Das Projekt soll Lese- und Schreibfähigkeit fördern und Eigeninitiative anregen.

Die IGS Hamm/Sieg machte mit diesem Projekt gute Erfahrungen, so dass im November 2017 in den Klassenstufen 6 und 7 die Bücher „Gefährten der Magie“ von Alfred Bekker und „Vollhorst!“ von Barbara Roth in Empfang genommen werden konnten. Jeweils ein Lehrerexemplar mit Unterrichtsmaterialien sowie eine Hörspiel-CD vervollständigen das Projekt.
Gleichzeitig erhielt die Schule für den Deutschunterricht junger Flüchtlinge weitere Bücher und unterstützende Puzzle-Spiele.

In Vertretung der Schulleiterin Andrea Brambach-Becker bedankte sich der pädagogische Koordinator der Klassenstufen 7 und 8 Adrian Böhm herzlich bei den anwesenden Rotariern Diethard Flender, Johannes Malmedie und Günter-Heinz Walter. Adrian Böhm betonte, dass er sich über eine weitere Unterstützung und Kooperation sehr freue. Diese wurde ihm von den Mitgliedern des Rotary Clubs Westerwald zugesichert.

Bericht: Günter-Heinz Walter
Fotos: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho