Tim Staude (3. v. l.) mit seinen Mitstreitern beim Vorlesewettbewerb der IGS Hamm/Sieg und den Juroren.

Auch in diesem Schuljahr wurde an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg der Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe durchgeführt. Um zu ermitteln, wer das Vorlesen am besten beherrsche, traten die vier stärksten Vorleser der sechsten Klassen vor die Jury. Dabei stellten die Schüler einerseits einen Text ihrer Wahl vor, mussten andererseits aber auch einen unbekannten Text präsentieren. Alle Kandidaten konnten ihre Lesefertigkeiten unter Beweis stellen und strengten sich an, um die Jury, bestehend aus den Deutsch-Lehrkräften Burkhard Jung und Birgit Schumann sowie den Oberstufenschülerinnen Ann-Kathrin Greb und Ariana Way, von ihrem Können zu überzeugen. Am Ende setzte sich Tim Staude, der aus Dirk Ahners „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ gekonnt vorlas, durch. Er wurde zum Schulsieger ernannt.

Lea Klein holte unter den vier Förderschülern den ersten Platz. Sie las aus Christian Bienieks Jugendbuch „Karo Karotte und der Club der starken Mädchen. Zusammen sind wir spitze!“ vor.

Lea Klein (ganz l.) mit den anderen Teilnehmerinnen des Wettbewerbs im Bereich Förderschule sowie ihrer pädagogischen Förderkraft Britta Hippel.

Die Sieger erhielten eine Urkunde und qualifizierten sich für den Kreisentscheid, der in der kommenden Zeit ausgetragen wird. Die Schulgemeinschaft der IGS Hamm/Sieg wünscht ihnen schon jetzt viel Erfolg! Allen Vorlesern sowie der Jury sei für ihr Engagement im Rahmen des Wettbewerbs recht herzlich gedankt.

Bericht: Diana Hedwig
Fotos: Schule

Kategorien: Presseecho