Bereits zum achten Mal fand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien der traditionelle Robert-Walterschen-Cup, bei dem Lehrer- und Schülerteams der Klassenstufen 8 bis 13 sich im sportlichen Wettkampf maßen, statt. In den Anfangsjahren traten die Mannschaften im Fußball gegeneinander an, nun bereits zum zweiten Mal in der Sportart Volleyball.

In drei Gruppen wurde zunächst auf mehreren Spielfeldern um den Einzug ins Halbfinale gespielt. Die Spiele dauerten zwei Sätze oder 20 Minuten. Im Finale setzte sich die Lehrermannschaft um Ronja Gorr, Lukas Hertz, Max Hitzel, Christoph Hofmann, Mario Offergeld und Laura Wagner durch und trug den Wanderpokal vom Platz.
Organisations- und Turnierleiter Christoph Hofmann zog im Anschluss an die Veranstaltung, bei der viele Kollegen und Schüler als Zuschauer mitfieberten, eine durchweg positive Bilanz: „Tolle Zeit, viel Spaß, ein sensationeller Abschluss für 2018!“

Bericht: Diana Hedwig
Foto: Christoph Hofmann

Kategorien: Presseecho