Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg der alljährliche Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe statt. Zuvor waren in einer Vorrunde jeweils drei Klassensieger ermittelt worden, so dass sich nun insgesamt 12 Schüler/innen aus den sechsten Klassen der Jury stellten, darunter vier begeisterte Leser mit Förderstatus. Alle Mitstreiter lauschten andächtig in der weihnachtlich geschmückten Lesehütte der Schule, als in der Hauptrunde jedes Kind einen vorbereiteten Text vor der Jury las. Dabei galt es nicht nur, einen Ausschnitt aus einem Jugendbuch sinnbetont und spannend vorzutragen, sondern dieses auch kurz vorzustellen. Zudem mussten alle einen von der Jury vorgelegten, unbekannten Textausschnitt vorlesen. Es gelang allen Kandidat/innen, ihre Lesefertigkeiten unter Beweis zu stellen, denn alle waren mit Spaß dabei und gaben ihr Bestes.

In der Jury saßen Lisa Neuhaus, Marie Reinelt und Anna Schmitz, Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 mit Leistungskurs Deutsch, die pädagogische Fachkraft Isabel Agethen sowie Deutschlehrerin Ulla Hartmann. Ihnen sowie allen teilnehmenden Schüler/innen sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Die Jurorinnen kürten am Ende Finja Pollnowski (6d) zur besten Lesekünstlerin und Tim Bruch (6a) im Bereich der Förderschüler zum besten Lesekünstler. Beide werden die IGS Hamm/Sieg in der nächsten Entscheidungsrunde auf Kreisebene vertreten. Die Schulgemeinschaft wünscht ihnen dabei schon jetzt viel Erfolg!

Bericht und Foto: Diana Hedwig

 

Kategorien: Presseecho