55 Absolvent*innen erhielten ihre Reifezeugnisse.

Im Kleinen und doch sehr feierlich konnten die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife an die diesjährigen Abiturient*innen übergeben werden. Obwohl die Zeugnisübergabe ohne Eltern und Freunde stattfinden musste, wurde der Entlassfeier ein würdiger Rahmen verliehen. In drei Veranstaltungen richteten die Schulleiterin Andrea Brambach-Becker, ihre Stellvertreterin Diana Nentwig und die jeweilige Kursleitung für jeden Stammkurs des Jahrgangs in der festlich geschmückten Dreifachturnhalle des Ortes eine eigene Feierstunde aus. Andrea Brambach-Becker begrüßte alle aufs Herzlichste und erinnerte zu Beginn auch an den Abiturjahrgang 2020 und bedauerte, dass vor einem Jahr aufgrund der plötzlich um sich greifenden Pandemiesituation und unsicheren Lage nichts Vergleichbares möglich war. Deshalb freute sie sich umso mehr, dass die diesjährige Zeugnisübergabe unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen feierlicher begangen werden konnte. Die Schulleiterin gratulierte den Abiturient*innen freudig zum Abschluss, den sie als Chance für Weiterentwicklung und Veränderung bezeichnete. Sie bedankte sich bei allen Absolvent*innen, die den Weg bis zum Abitur auf sich nahmen, und bei den abwesenden Kolleg*innen für die Begleitung und den Eltern für das jahrelang entgegengebrachte Vertrauen.

Weitere Grußworte – verbunden mit Preisverleihungen – folgten über Videobotschaften: Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Dietmar Henrich, Schulelternsprecher Georg Fuchs, die Leiterin der Grundschule Hamm Julia Fuchs sowie der Schulleiter der Grundschule in Etzbach Volker Hasselbach übermittelten die besten Wünsche und gratulierten ebenso herzlich. Viele von ihnen machten in ihren Beiträgen deutlich, dass die Vorbereitungen des Abschlusses unter den Bedingungen des letzten Jahres gewiss nicht einfach waren. Dennoch überwiege an einem solchen Tag Stolz und Freude über das Erreichte, denn dieser Abschluss werde die Absolvent*innen ein Leben lang begleiten, während man zuversichtlich sein könne, dass sich die Zeiten wieder ändern.

Nach den Zeugnisübergaben bedankte sich auch die Abiturientia bei Andrea Brambach-Becker, Diana Nentwig und den Stammkursleiter*innen.

Umrahmt wurden die Feierlichkeiten von den virtuos vorgetragenen klassischen Musikbeiträgen der Schwestern Jenny und Verena Braun, selbst Absolventin, an Violine und Keyboard (Klavier).

Folgende Abiturient*innen erhielten Ehrenpreise:

Den Preis der Ministerin Dr. Stefanie Hubig für vorbildliches Verhalten und Einsatz in der Schulgemeinschaft erhielt als Jahrgangsbeste Verena Braun. In der Schulgemeinschaft zeigte sie sich nicht nur als ausgezeichnete Schülerin, sondern trug auch immer wieder gern gemeinsam mit ihrer Schwester musikalisch zu schulischen Veranstaltungen bei. Mit dem Ehrenpreis des Landrats für besonderes Engagement in der Schule wurde Dominik Vierbuchen ausgezeichnet. Die Preise für herausragende schulische Leistungen wurden im Namen des Bürgermeisters Dietmar Henrich an alle verliehen, deren Abiturschnitt mit Eins beginnt: Verena Braun, Tobias In het Panhuis, Dominik Vierbuchen, Jonas Velden und Vera Koehof. Die Preise des Schulelternbeirats für besonderes Engagement bei der Vorbereitung der Abschlussfeierlichkeiten wurden an Carina Bauer, Nele Becker und Lena Schneider vergeben. Erstmals zeichneten auch die benachbarten Grundschulen ehemalige Schüler*innen aus. So freute sich Julia Fuchs einen Preis an Christina Tselengidou vergeben zu können, die ab Sommer ein FSJ an der Grundschule Hamm absolvieren wird. Volker Hasselbach zeichnete Leon Maximilian Rötzel aus. Vonseiten der IGS wurden zudem fachbezogene Preise im Leistungskursbereich vergeben: Die Ehrungen im sprachlichen Bereich gingen an Vera Koehof für ihre Leistungen im Fach Deutsch und in Englisch an Jolien Lamprea. In den Gemeinschaftswissenschaften wurde für Sozialkunde Laura Schimkat, für Erdkunde Felix Rippholz und für Geschichte Despina Ebermann ausgezeichnet. In den naturwissenschaftlichen Fächern erhielten Esther Wardein für Mathematik, Thalia Lang für Biologie, Danny Görzen und Dominik Vierbuchen für Physik eine Ehrung. Den Preis im Fach Sport erhielt Tobias In het Panhuis.

Die Schulgemeinschaft der IGS Hamm/Sieg gratuliert allen Absolvent*innen 2021 herzlich und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Die 55 Abiturientinnen und Abiturienten der IGS Hamm/Sieg 2021:

Carina Bauer (Mammelzen), Nele Becker (Altenkirchen), Edward Best (Busenhausen), Kevin Bitter (Mammelzen), Max Boyne (Wahlrod), Verena Braun (Breitscheidt-Unterschützen), Ridvan Cerci (Hamm), Despina Milena Ebermann (Pracht), Eduard Eisner (Fluterschen), Tobias Fabricius (Fürthen), Igor Gayriev (Birken-Honigsessen), Tyron Gene Geilhausen (Fürthen), Danny Görzen (Pracht), Leon Greb (Hamm), Leila Hadid (Mammelzen), Juliene Hennig (Hilgenroth), Jonas Hillert (Wölmersen), Marzia-Zoe Hinrichs (Wissen), Lara-Marie Hundhausen (Bitzen), Tobias In het Panhuis (Eichelhardt), Vera Koehof (Michelbach), Franziska Kohl (Niederwambach), Zoe Küchle (Eichelhardt), Jolien Lamprea (Gieleroth), Thalia Lang (Berzhausen), Rumeysa Mantar (Hamm), Nico Müller (Altenkirchen), Celina Oettershagen (Windeck), Enes Özcelik (Hamm), Kais Qariezada (Windeck), Leonie Redler (Reuffelbach), Felix Rippholz (Birkenbeul), Finn Rörig (Bruchertseifen), Leon Maximilian Rötzel (Forst), Jean-Paul Rüster (Rosenheim), Laura Schimkat (Hamm), Maike Schlak (Pracht-Wickhausen), Luca Schmidt (Bitzen), Alisha Schneider (Etzbach), Lena Schneider (Birkenbeul-Weißenbrüchen), Laura Schumacher (Breitscheidt), Carolin Schwarz (Breitscheidt), Vanessa Schwunk (Fürthen), Stefan Sendzik (Birkenbeul), Isabel Sesler (Helmenzen), Andrii Shurdukov (Hamm), Marvin Thiessen (Roth), Christina Tselengidou (Hamm), Jonas Velden (Mammelzen), Dominik Vierbuchen (Seelbach), Laura Vogel (Fürthen), Esther Wardein (Michelbach), Robin Weller (Bitzen), Burcu Yilmaz (Hamm), Daria Zschimmer (Roth).

Bericht: Diana Hedwig

Fotos: Diana Hedwig und Melanie Janzen

Kategorien: Presseecho