Nach der gelungenen Wiederaufnahme im Jahr 2018 wurden Ende März diesen Jahres an der IGS Hamm/Sieg erneut 16 Schüler*innen zu Schulbusbegleiter*innen ausgebildet.

Fred Henschel von der Kreisverkehrswacht Altenkirchen war auf Einladung von Gajane Schachnasarjan, verantwortliche Verkehrsobfrau der Schule, für die zweitägige Ausbildung zu Gast und erarbeitete im Klassenraum gemeinsam mit den Achtklässler*innen die Theorie der Ausbildung. Das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus sowie ihre Aufgaben und Pflichten als künftige Schulbusbegleiter*innen standen dabei im Mittelpunkt.

Matthias Müller, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Altenkirchen, hatte ebenfalls seine Unterstützung zugesagt, konnte aber aus gesundheitlichen Gründen nicht zugegen sein.

Den praktischen Teil der künftigen Aufgaben erarbeiteten die Schüler*innen mit Unterstützung von Ilona Kleber, die vonseiten der Westerwaldbus GmbH die Ausbildung betreut, direkt in einem Bus, den das Unternehmen dankenswerterweise kostenlos zu Verfügung gestellt hatte.

Die Ausbildung von Schulbusbegleiter*innen leistet einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit im Bereich der Verkehrssicherheit, weil die Jugendlichen lernen, selbst für sich und Gleichaltrige Verantwortung zu übernehmen.

Deshalb wünschen das Ausbildungsteam und die Schulgemeinschaft den neuen Schulbusbegleiter*innen viel Erfolg bei der künftigen Arbeit und allseits gute Fahrt.

 

Bericht und Foto: Diana Hedwig

Kategorien: Presseecho